Angebote zu "Rahmen" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Nachhaltigkeitsrating zur Bewertung der Zukunft...
99,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Rahmen dieser Studie wird ein Modell zur Bewertung der Nachhaltigkeit von deutschen Büroimmobilien entwickelt. Dieser anwendungsorientierte Ansatz ermöglicht eine transparente Beurteilung und Abbildung nachhaltigkeitsrelevanter Immobilienmerkmale im Hinblick auf das Wertentwicklungsrisiko, um daraus resultierend die Zukunftsfähigkeit der bewerteten Immobilie aufzuzeigen.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Exposé-Prüfung in der Immobilienwirtschaft. Mit...
34,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Immobilienwirtschaft zählt zu den bedeutendsten Branchen in Deutschland. Seit Jahren steigen die Preise für Gewerbe-, Wohn- und Büroimmobilien in Deutschland stetig an. Die hohe Nachfrage resultiert aus den niedrigen Zinsen und den Erwartungen, dass die Renditen stetig weiter steigen werden. Hier bietet Deutschland als Investorenland den nationalen und internationalen Investoren eine politische sowie wirtschaftliche Sicherheit.Die Immobilienwirtschaft wird aber in den nächsten Jahren auch mit vielen Herausforderungen zu kämpfen haben. Ein Beispiel hierfür ist bei Wohnimmobilien der demografische Wandel. Somit entstehen auch aus Investorensicht gewisse Risiken, die im Rahmen einer Prüfung berücksichtigt werden müssen. Alle Immobilienarten sind hierbei gleichermaßen betroffen. Angesichts der großen Herausforderungen im Immobilienbestand ist es wichtig, Investoren vielfältige Anlagemöglichkeiten in den Bestand und Neubau zu ermöglichen. Einer Exposé-Prüfung aus Investorensicht kommt dabei eine besondere Bedeutung zu.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Entwicklung eines Immobilienrating-Systems
123,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Hotelinvestments haben in den letzten Jahren für Investoren immer mehr an Attraktivität und Bedeutung gewonnen. Im Rahmen von Hoteltransaktionen oder Kreditentscheidungen werden zwar in der Regel Markt-, Standort-, Wettbewerbs- und Wirtschaftlichkeitsanalysen durchgeführt, die Gutachten beinhalten jedoch unterschiedliche Kriterien und auch die Kriterienbeurteilung unterliegt einer stark subjektiven Einschätzung. Die vorliegende Arbeit untersucht, welche Kriterien für die Verkäuflichkeit einer Hotelimmobilie wesentlich sind, wie die Kriterien zu gewichten sind und wie entsprechende Kriterienausprägungen standardisiert werden können. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt somit auf der Entwicklung eines speziellen Immobilienrating-Systems für Hotelimmobilien. Auf empirischen Untersuchungen basierend, wurden beispielhaft für 4-Sterne-Stadthotels die massgeblichen Kriterien, deren Gewichtungen sowie entsprechende Messstandards identifiziert und zu einem Gesamtsystem zusammengefasst. Aufgrund der spezifischen Eigenschaften von Hotelimmobilien können bereits existierende Immobilienrating-Systeme anderer Nutzungsarten, wie z. B. für Büroimmobilien usw., nicht übernommen werden. Das Ratingsystem für Hotelimmobilien richtet sich vor allem an Investoren, Makler, Projektentwickler, Berater, Gutachter, Asset Manager, Ratingagenturen und Finanzinstitutionen und soll bei der systematischen Einschätzung der Chancen und Risiken von Hotelinvestments unterstützen. Zielsetzung des Autors ist die Entwicklung eines Branchenstandards für die einheitliche Beurteilung von Hotelinvestments.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Erfolgsdeterminanten bei einer Immobilienshoper...
42,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,7, Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik (ehem. Hochschule für Wirtschaft und Politik) (Hamburger Universität), 58 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Gewerbe der Wohnungs- und Grundstückswirtschaft in Deutschland unterliegt einem rasanten Strukturwandel. Liessen sich bis Mitte der 90er Jahre Immobilienmakler noch hauptsächlich in klassischen Büroimmobilien nieder, so ist seit einigen Jahren zu beobachten, dass immer mehr Unternehmen der Wohnungs- und Grundstückswirtschaft in Einkaufsstrassen und Shoppingcentern einen Immobilienshop eröffnen. Dem gegenüber nutzen Immobilienmakler in den Vereinigten Staaten von Amerika bereits seit vielen Jahren den Immobilienshop als Vertriebsweg. In Deutschland ist die rasante Verbreitung der Immobilienshops eng mit dem Unternehmenserfolg der Engel und Völkers AG verbunden. Das Konzept von Engel und Völkers sieht vor, dass Lizenznehmer Verkauf und Vermittlung der Immobilien aus einem Immobilienshop heraus betreiben. Heute gibt es in Deutschland bereits an verschiedenen Standorten circa 100 Immobilienshops von Engel und Völkers. Der Erfolg von Engel und Völkers blieb nicht ohne Folgen für die deutsche Wohnungs- und Grundstückswirtschaft. Bereits etablierte Immobilienmakler eröffneten zusätzlich Immobilienshops nahe dem bisherigen Bürostandort. Die vorliegende Diplomarbeit wurde von mir im Rahmen meines BWL-Studiums an der Universität Hamburg mit Hilfe der Dahler & Company GmbH angefertigt. Dahler & Company GmbH ist ein aufstrebendes Unternehmen in der Wohnungs- und Grundstückswirtschaft, welches sich wie Engel und Völkers auf den Lizenzvertrieb bzw. das Anwerben von Lizenzpartnern in der Wohnungs- und Grundstückswirtschaft konzentriert. Das Konzept der Dahler & Company GmbH beinhaltet dabei ebenfalls das Shopprinzip. Die Eröffnung eines Immobilienshops ist mit einem erheblichen finanziellen Risiko für die Gründerpersönlichkeit verbunden. Nicht selten werden dabei die gesamten, über Jahre angesammelten Ersparnisse in die Existenzgründung eingebracht. Zusätzlich wird in der Regel ein Teil der Investitionssumme durch die Aufnahme von Fremdkapital finanziert. Das Kreditengagement bedeutet dabei für den Entrepreneur, dass bereits vor Aufnahme der eigentlichen Tätigkeit als Unternehmer eine jahrelang andauernde finanzielle Verpflichtung eingegangen wird.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Erarbeitung einer Rating-Methode für deutsche I...
172,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Wirtschaftsingenieurwesen, Note: 1,3, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, 46 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Zielstellung der vorliegenden Arbeit ist die Erarbeitung einer Rating- Methode für deutsche Immobilien AG¿s und REITs, die im Ergebnis eine bessere Einschätzung des Kursverlustrisikos ermöglicht. Es wird hier aufbauend auf die Portfoliotheorie von Harry M. Markowitz unterstellt, dass das Verlustrisiko mit der Stärke der Diversifikation des Anlageproduktes, im zu untersuchenden Fall, des Immobilienportfolios, negativ korreliert. Dies bedeutet, dass ein diversifiziertes Immobilienportfolio mit einer Vielzahl von Immobilien an unterschiedlichen Standorten mit verschiedenen Nutzungen ein geringeres Wertverlustpotenzial aufweist, als beispielsweise ein Immobilienpaket ausschliesslich mit Büroimmobilien in Frankfurt am Main. Die zu erarbeitende Rating-Methode soll sowohl auf Immobilien AG¿s als auch auf REITs anwendbar sein. Schwerpunktmässig wird jedoch ein Rating für die bestehenden Immobilien AG¿s in Deutschland entwickelt, da die exakte Ausgestaltung der G-REITs noch nicht feststeht. Die Erarbeitung das Ratings erfolgt auf Basis der Untersuchung von den drei deutschen börsennotierte Unternehmen IVG Immobilien AG, Deutsche Wohnen AG und Deutsche Euroshop AG. Die Rating-Methode soll den Besonderheiten von indirekten immobilienspezifischen Anlageprodukten Rechnung tragen. Zielgerichtet werden dafür Kriterien herausgearbeitet, wie beispielsweise die strategische Ausrichtung des Immobilienportfolios und die spezifische Unternehmensorganisation. Ausserdem werden für das Rating die klassischen aktienanalytischen Performancekennziffern, ergänzt um spezielle Kennzahlen der Immobilien AG- und REIT-Analyse, herangezogen. Die Rating-Methode soll im Rahmen eines Ratings ohne Beauftragung, eines sogenannten Initiativratings, zur Anwendung kommen. Die Informationen für das Rating stammen hauptsächlich aus allgemein zugänglichem Datenmaterial, sogenannten Sekundärdaten. Insbesondere werden Geschäftsberichte und die jeweiligen Internetauftritte als Datenquellen herangezogen. Das Thema wurde eigenständig aus der Berufstätigkeit des Diplomanden bei der deutschen Ratingagentur Scope Analysis GmbH entwickelt. Die zu erarbeitende Methode wird Aspekte von bestehenden Unternehmens- und Produktratings der Scope Group sowie Elemente der klassischen Aktienanalyse beinhalten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Erfolgsdeterminanten bei einer Immobilienshoper...
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,7, Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik (ehem. Hochschule für Wirtschaft und Politik) (Hamburger Universität), 58 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Gewerbe der Wohnungs- und Grundstückswirtschaft in Deutschland unterliegt einem rasanten Strukturwandel. Ließen sich bis Mitte der 90er Jahre Immobilienmakler noch hauptsächlich in klassischen Büroimmobilien nieder, so ist seit einigen Jahren zu beobachten, dass immer mehr Unternehmen der Wohnungs- und Grundstückswirtschaft in Einkaufsstraßen und Shoppingcentern einen Immobilienshop eröffnen. Dem gegenüber nutzen Immobilienmakler in den Vereinigten Staaten von Amerika bereits seit vielen Jahren den Immobilienshop als Vertriebsweg. In Deutschland ist die rasante Verbreitung der Immobilienshops eng mit dem Unternehmenserfolg der Engel und Völkers AG verbunden. Das Konzept von Engel und Völkers sieht vor, dass Lizenznehmer Verkauf und Vermittlung der Immobilien aus einem Immobilienshop heraus betreiben. Heute gibt es in Deutschland bereits an verschiedenen Standorten circa 100 Immobilienshops von Engel und Völkers. Der Erfolg von Engel und Völkers blieb nicht ohne Folgen für die deutsche Wohnungs- und Grundstückswirtschaft. Bereits etablierte Immobilienmakler eröffneten zusätzlich Immobilienshops nahe dem bisherigen Bürostandort. Die vorliegende Diplomarbeit wurde von mir im Rahmen meines BWL-Studiums an der Universität Hamburg mit Hilfe der Dahler & Company GmbH angefertigt. Dahler & Company GmbH ist ein aufstrebendes Unternehmen in der Wohnungs- und Grundstückswirtschaft, welches sich wie Engel und Völkers auf den Lizenzvertrieb bzw. das Anwerben von Lizenzpartnern in der Wohnungs- und Grundstückswirtschaft konzentriert. Das Konzept der Dahler & Company GmbH beinhaltet dabei ebenfalls das Shopprinzip. Die Eröffnung eines Immobilienshops ist mit einem erheblichen finanziellen Risiko für die Gründerpersönlichkeit verbunden. Nicht selten werden dabei die gesamten, über Jahre angesammelten Ersparnisse in die Existenzgründung eingebracht. Zusätzlich wird in der Regel ein Teil der Investitionssumme durch die Aufnahme von Fremdkapital finanziert. Das Kreditengagement bedeutet dabei für den Entrepreneur, dass bereits vor Aufnahme der eigentlichen Tätigkeit als Unternehmer eine jahrelang andauernde finanzielle Verpflichtung eingegangen wird.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Entwicklung eines Immobilienrating-Systems
68,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Hotelinvestments haben in den letzten Jahren für Investoren immer mehr an Attraktivität und Bedeutung gewonnen. Im Rahmen von Hoteltransaktionen oder Kreditentscheidungen werden zwar in der Regel Markt-, Standort-, Wettbewerbs- und Wirtschaftlichkeitsanalysen durchgeführt, die Gutachten beinhalten jedoch unterschiedliche Kriterien und auch die Kriterienbeurteilung unterliegt einer stark subjektiven Einschätzung. Die vorliegende Arbeit untersucht, welche Kriterien für die Verkäuflichkeit einer Hotelimmobilie wesentlich sind, wie die Kriterien zu gewichten sind und wie entsprechende Kriterienausprägungen standardisiert werden können. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt somit auf der Entwicklung eines speziellen Immobilienrating-Systems für Hotelimmobilien. Auf empirischen Untersuchungen basierend, wurden beispielhaft für 4-Sterne-Stadthotels die maßgeblichen Kriterien, deren Gewichtungen sowie entsprechende Messstandards identifiziert und zu einem Gesamtsystem zusammengefasst. Aufgrund der spezifischen Eigenschaften von Hotelimmobilien können bereits existierende Immobilienrating-Systeme anderer Nutzungsarten, wie z. B. für Büroimmobilien usw., nicht übernommen werden. Das Ratingsystem für Hotelimmobilien richtet sich vor allem an Investoren, Makler, Projektentwickler, Berater, Gutachter, Asset Manager, Ratingagenturen und Finanzinstitutionen und soll bei der systematischen Einschätzung der Chancen und Risiken von Hotelinvestments unterstützen. Zielsetzung des Autors ist die Entwicklung eines Branchenstandards für die einheitliche Beurteilung von Hotelinvestments.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Erarbeitung einer Rating-Methode für deutsche I...
149,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Wirtschaftsingenieurwesen, Note: 1,3, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, 46 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Zielstellung der vorliegenden Arbeit ist die Erarbeitung einer Rating- Methode für deutsche Immobilien AG¿s und REITs, die im Ergebnis eine bessere Einschätzung des Kursverlustrisikos ermöglicht. Es wird hier aufbauend auf die Portfoliotheorie von Harry M. Markowitz unterstellt, dass das Verlustrisiko mit der Stärke der Diversifikation des Anlageproduktes, im zu untersuchenden Fall, des Immobilienportfolios, negativ korreliert. Dies bedeutet, dass ein diversifiziertes Immobilienportfolio mit einer Vielzahl von Immobilien an unterschiedlichen Standorten mit verschiedenen Nutzungen ein geringeres Wertverlustpotenzial aufweist, als beispielsweise ein Immobilienpaket ausschließlich mit Büroimmobilien in Frankfurt am Main. Die zu erarbeitende Rating-Methode soll sowohl auf Immobilien AG¿s als auch auf REITs anwendbar sein. Schwerpunktmäßig wird jedoch ein Rating für die bestehenden Immobilien AG¿s in Deutschland entwickelt, da die exakte Ausgestaltung der G-REITs noch nicht feststeht. Die Erarbeitung das Ratings erfolgt auf Basis der Untersuchung von den drei deutschen börsennotierte Unternehmen IVG Immobilien AG, Deutsche Wohnen AG und Deutsche Euroshop AG. Die Rating-Methode soll den Besonderheiten von indirekten immobilienspezifischen Anlageprodukten Rechnung tragen. Zielgerichtet werden dafür Kriterien herausgearbeitet, wie beispielsweise die strategische Ausrichtung des Immobilienportfolios und die spezifische Unternehmensorganisation. Außerdem werden für das Rating die klassischen aktienanalytischen Performancekennziffern, ergänzt um spezielle Kennzahlen der Immobilien AG- und REIT-Analyse, herangezogen. Die Rating-Methode soll im Rahmen eines Ratings ohne Beauftragung, eines sogenannten Initiativratings, zur Anwendung kommen. Die Informationen für das Rating stammen hauptsächlich aus allgemein zugänglichem Datenmaterial, sogenannten Sekundärdaten. Insbesondere werden Geschäftsberichte und die jeweiligen Internetauftritte als Datenquellen herangezogen. Das Thema wurde eigenständig aus der Berufstätigkeit des Diplomanden bei der deutschen Ratingagentur Scope Analysis GmbH entwickelt. Die zu erarbeitende Methode wird Aspekte von bestehenden Unternehmens- und Produktratings der Scope Group sowie Elemente der klassischen Aktienanalyse beinhalten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot